Dinkelbrot obenSWir haben ja schon mehrfach über unsere Versuche, das perfekte Brot zu backen, berichtet. Heute kommt eine neue Variante unserer Fehlversuche hinzu.

Um das Anbrennen von unten zu verhindern, haben wir heute das Stapelrost zu unserem Dutch Oven verwendet. Im Unterschied zum Gussrost-Einsatz, der mit kleinen Abstandshaltern von wenigen Millimetern fast auf dem Boden des Topfes aufliegt, hat der Stapelrost Füße, die zusammen mit dem Rost eine Höhe von ca. 5 cm ergeben.

Nach der Backzeit von 50 Minuten klebte unser Dinkelbrot am Deckel fest und ist auf der Oberseite leicht angebrannt. Hätten wir den vor dem Backen etwas angedrückt, wäre das wohl nicht passiert. Wie man auf dem Bild sehen kann, ist die Fläche aber klein und leicht mit einem sanften Schnitt mit dem Brotmesser zu entfernen. Ausserdem mögen wir Röstaromen. ;-)

Trotzdem ein witziges Ergebnis. Wir konzentrieren uns seit mehreren Versuchen darauf, dass die Unterseite des Brotes immer besser gelingt, doch jetzt brennt es oben an. Die Unterseite ist dafür heute perfekt geraten.

Fazit: Stapelrost ist für das Brotbacken nicht besser als der Gussrost-Einsatz. Wir probieren weiter.

Nachtrag: Das zweite Brot, was wir heute gebacken haben, ist super gelungen. Wir haben wieder den Gussrost-Einsatz verwendet und bei geringer Hitze von unten (zweiter Backdurchgang mit den Briketts) ist es genau so geworden, wie wir uns das vorstellen.